2.3 C
Düren
Mittwoch, 27. Januar 2021

Urlaub in Deutschland 2020: das In-Ding

Noch vor kurzem war nicht klar, ob 2020 unser Urlaub in Deutschland oder in Europa vielleicht komplett abgesagt wird. Nun schaut es wieder gut...
More

    Sweet Home. Smart Home.

    Voraussetzung für echtes Smart Home: Die Breitbandnetze in Deutschland wurden immer leistungsfähiger und schneller. Immer größere Datenmengen können immer rascher auch drahtlos übertragen werden, per Internet, per Intranet und in Heimnetzwerken. 

    Dadurch wird jetzt möglich, was vor kurzem noch Science Fiction war. Das Haus und die Geräte in ihm werden schlau und tauschen sich untereinander, mit dem Internet und den Bewohnern aus. 

    Heizungsanlage, Wärmepumpen, Thermostaten, Photovoltaik, Rollläden, Markisen, Flachbildschirm, PC, Smartphone, Unterhaltungselektronik können fern gesteuert werden. Doch nicht nur das. Bis zu einem gewissen Grad sind einige der Geräte sogar „intelligent“. Sie können also gewisse Entscheidungen alleine treffen. Manche Smart Geräte sind sogar „lernfähig“. Künstliche Intelligenz (englisch: Artificial Intelligence) hält Einzug ins Zuhause.

    Smarte Sache, smarte Technik. Smart ganz schön einsparen.

    Beispiele für Smart Home Technik bei der Energieverteilung und Energieeinsparung:

    • Vernetzte Messgeräte erfassen Stromverbräuche einzeln und ermitteln Energiefresser 
    • Energiemonotoring per Smartphone App  
    • Funksteckdosen trennen Geräte zeitweise komplett vom Stromnetz
    • Wärmepumpen über Energiemanager steuern
    • Intelligenter heizen durch smarte Temperaturregelung für jeden Raum
    • Individuell heizen je nach Vorlieben der anwesenden Bewohnern 
    • Automatisches Herunterfahren der Heizung bei Abwesenheit 
    • Herunterfahren der Heizleistung bei geöffneten Türen oder Fenstern
    • Sensoren schließen Rollläden bei Sturm; Markisen werden eingefahren und bei praller Sonne wieder ausgefahren
    • Wetterdaten werden über das Internet ins Smart Home eingespeist und weiter verarbeitet

     

    Smart Home Technik kann beispielsweise mit „Geofencing“ kombiniert werden. Dazu werden Standortdaten aus den Smartphones genutzt, um die Abwesenheit oder Annäherung der Bewohner zu ermitteln.

    Smart Home ist ein weites Feld voller faszinierender Möglichkeiten. Smarte Technologien können helfen Energie und Geld zu sparen. Die Umwelt profitiert obendrein. Die Sparkasse Düren berät Dich über Finanzierungsmöglichkeiten, wenn es darum geht Dein Haus oder Deine Wohnung moderner, angenehmer und energetisch sinnvoll zu gestalten. 

    Instagram

    Instagram

    Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
    Mehr erfahren

    Beitrag laden

    Nicht verpassen