15.5 C
Düren
Dienstag, 19. Oktober 2021
spot_img
More

    Diese Dinge gehören in jeden Gaming Room

    Während der Pandemie haben viele Menschen in Deutschland die Liebe zu Videospielen entdeckt. Über 8,5 Milliarden Euro generierte der Gaming-Markt an Umsatz. 2019 waren es „nur“ 6,4 Milliarden. Aber um das Videospielen auch richtig genießen zu können, ist die richtige Ausstattung deines Gaming-Rooms essentiell. Wir zeigen dir deshalb, was du dafür unbedingt brauchst.

    Zeit nehmen für deinen Gaming-Room

    Es ist so banal wie einleuchtend: Nimm dir Zeit, um dein Gaming-Zimmer so einzurichten, wie du es gerne hättest. Wichtig hierbei ist zuallererst, wie viel Zeit du überhaupt vor deinem PC oder deiner Konsole verbringst. Wenn du zu Feierabend dir ein Stündchen gönnst, um abzuschalten, dann reicht womöglich ein Schreibtisch oder ein Sofa aus.
    Wenn du hingegen stundenlang spielen kannst, dann ist es natürlich wichtig, dass du es dir sehr bequem machst, der Monitor groß genug ist und so weiter. Je höher deine Anforderungen und Ansprüche, desto mehr Zeit brauchst du für die richtige Einrichtung.

    Größe und Standort des Spielezimmers

    Zum Zeit nehmen gehört auch, dass du dir klar vor Augen führst, welche Möglichkeiten du überhaupt hast. Wenn dir nur ein kleines Kämmerlein im Keller zur Verfügung steht, sind deine Vorstellungen natürlich begrenzt.
    Hast du hingegen ein großes Zimmer mit vielen Fenstern hast du mehr Möglichkeiten, musst dann allerdings mehr Zeit für die richtige Beleuchtung beziehungsweise Abdunkelung investieren. Also Größe und Standort des Gaming-Rooms sind wichtig für deine Planung.

    Kenne deinen finanziellen Rahmen

    Vielleicht noch wichtiger ist der finanzielle Rahmen, den du für das Spielezimmer hast. Wenn dieser nach oben hin keine Grenzen kennt, dann kannst du natürlich aus dem Vollen schöpfen. Aber auch wenn du finanziell eingeschränkt bist, heißt das nicht, dass du dir nichts gönnen kannst. In diesem Fall musst du dir das Projekt Gaming-Room als Prozess vorstellen, für den du dir nach und nach die für dich passende Einrichtung besorgst. Oder du fragst bei der Sparkasse nach einem Privatkredit für deinen Gaming-Room.

    Einrichtung für deinen Gaming-Room: Das musst du haben

    Unabhängig von Größe und Standort des Zimmers sowie von deinem Budget gibt es Dinge, die du schlichtweg benötigst, um Zocken zu können.

    Die richtige Hardware für mehr Spielspaß

    Da wäre zuallererst natürlich, du ahnst es, der Monitor. Ob das ein Computer-Bildschirm, ein Laptop oder ein Fernseher ist, ist für den Anfang nicht ganz so wichtig. Obwohl du durchaus bedenken musst, dass das Spielvergnügen und -erlebnis auf größeren Bildschirmen wesentlich größer ist als auf einem smartphonegroßen Monitor.
    Ein absolutes Muss ist natürlich auch Tastatur, Maus, PC oder deine Konsole. Hier gibt es die unterschiedlichsten Möglichkeiten, von beleuchteten Tastaturen über Gaming-Headsets bis hin zu Mäusen, die eigens für Videospiele konzipiert sind. Du solltest auch darauf achten, dass du alles über Bluetooth mit deinem PC verbinden kannst – denn der ganze Kabelsalat stört nur beim Zocken.

    Mit Licht für die passende Atmosphäre sorgen

    Um die notwendige Atmosphäre zu schaffen, musst du für die richtige Beleuchtung sorgen. LED-Streifen haben sich in der Praxis bewährt, da diese nicht nur schön anzusehen sind, sondern auch angenehmes Licht werfen.
    Idealerweise wählst du LED-Leuchten mit Farbwechselfunktion, da du so flexibel die Lichtfarbe einstellen kannst – je nachdem, welche Stimmung du erzeugen möchtest. Gleichzeitig kannst du das Licht mit einer Fernbedienung steuern, womit du auch nicht dein Spiel unterbrechen musst, um die gewünschte Farbe und Dimmung zu wählen.

    Möbel für deinen Gaming-Room: Das brauchst du

    Wie bereits weiter oben angesprochen, kannst du für deine Feierabend-Stunde-Session auch einen schlichten Bürostuhl und einen Tisch deiner Wahl nutzen. Wenn du aber mehr Zeit mit dem Spielen von Videogames verbringst, ist es nicht nur wichtig, dass du bequem sitzt, sondern dass auch der Tisch deinen Bedürfnissen entspricht.
    Beim Stuhl ist es wichtig, dass er ergonomisch ist – das kann sowohl ein Bürostuhl, als auch richtiger Gaming-Stuhl sein. Bei der Auswahl des richtigen Stuhls sind deine Körpergröße und dein Gewicht ausschlaggebend, damit dein Körper lange in dieser sitzenden Position verharren kann. Für mehr Komfort kannst du dein Stuhl um ein Nackenkissen aufpimpen.
    Beim Tisch ist der Platz wichtig, damit deine Snacks und Getränke Platz haben. Aber nicht nur das. Wenn du besonders körperschonend deine Zockereinheiten genießen kannst, ist Flexibilität wichtig. Für den Gaming-Tisch heißt das: er muss höhenverstellbar sein, damit du auch im Stehen spielen kannst. Denn unsere Körper sind nicht dafür ausgerichtet, stundenlang zu sitzen.

    Es gibt verschiedene Möglichkeiten für deinen Gaming-Tisch, etwa Tische, die per Knopfdruck auf die vorgespeicherte Höhe wandern, oder auch Tische, die du manuell verstellen kannst. Du kannst natürlich auch nur deine Monitore verstellen und einen Schreibtisch-Aufsatz besorgen, damit du Tastatur und Maus auch im Stehen nutzen kannst.
    Spielst du noch, oder genießt du schon?

    Den eigenen Gaming-Room einzurichten kann also durchaus aufwendiger sein, als du vielleicht denkst. Aber mit genügend Zeit und der richtigen Ausstattung sorgst du nicht nur für angenehmes Spielvergnügen, sondern beugst auch körperlichen Beeinträchtigungen vor. Wenn du dann alles nach deinen eigenen Wünschen eingerichtet hast heißt es dann nur noch: Endlich genießen!

    E-Mail Magazin

    Sie interessieren sich für Alles rund ums Wohnen & Leben und wollen immer auf dem Laufenden bleiben? Sie möchten Inspirationen und Tipps für Ihren Lifestyle? – Dann abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter.

    Datenschutz
    Wir verwenden Ihre Daten nur, soweit es zur Durchführung des Newsletter-Services erforderlich ist. Aufgrund des Umfanges des Newsletter-Dienstes haben wir mit der Speicherung Ihrer Daten und dem Versand des Newsletters die Sparkassen-Finanzportal GmbH (Sparkasse.de), ein Unternehmen der Sparkasssen Finanzgruppe, beauftragt. Diese Firma hat sich verpflichtet, Ihre personenbezogenen Daten nicht an Dritte weiterzugeben. Sie können das Abonnement des Newsletters jederzeit beenden. Den entsprechenden Abmeldelink finden Sie in jeder Ausgabe unseres Newsletters.
    Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie hier.

    Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
    Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
    Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
    Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
    spot_img

    Instagram

    Instagram

    Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
    Mehr erfahren

    Beitrag laden

    Nicht verpassen