0.7 C
Düren
Sonntag, 4. Dezember 2022
spot_img
Mehr

    Raum ist in der kleinsten Küche!

    Seien wir ehrlich: Die große Küche mit Platz für die eigene Kinderschar, wahlweise auch für den großen Besuch an Sonn- und Feiertagen, ist ein Traum; dagegen ist eine eher kleine Küche für das Nötigste die verbreitete Wohnrealität. Aber gerade diese Realität ist immer auch eine Herausforderung. Wo bringt man Geschirr, Küchengeräte und Vorrat unter, ohne dass der Raum überfüllt wirkt? Und wie wird die Mini-Küche zu einem Ort, an dem man sich gerne aufhält?

    Eine kleine Küche groß wirken zu lassen, da kann schon die Farbgestaltung eine Hilfe sein. Wie in anderen Räumen, gilt auch für die Küche: Helle Farben erweitern den Raum. Weiße Küchenzeilen bringen dabei die beste Wirkung. Es empfiehlt sich, die Grundausstattung hell zu wählen und erst später mit Deko-Objekten oder mit farbigen Küchengeräten Akzente zu schaffen. Eine helle Küche wirkt außerdem zeitlos und modern. Anstatt nur eine kleine Lampe an der Decke anzubringen, sollten Sie lieber auf Schränke mit integrierten LED-Lichtbändern setzen. Sie beleuchten die Arbeitsfläche auf der gesamten Breite und sehen edel aus.

    Bei kleinen Küchen gilt: weniger ist mehr! Stellen Sie auf keinen Fall die bereits kleine Arbeitsfläche mit vielen Geräten oder Objekten zu. Das wirkt unruhig und ist im Alltag unpraktisch. Versuchen Sie lieber, nützliche Deko zu kaufen, wie zum Beispiel ein Regal, auf dem Sie Gewürze platzieren können. Und achten Sie darauf, dass ihre Deko farblich zusammenpasst. Wer möchte, kann zum Beispiel mit einem farbigen Kühlschrank einen interessanten Akzent schaffen, der Blicke auf sich zieht.

    Auch wo wenig Platz zur Verfügung steht, muss keinesfalls auf den Geschirrspüler verzichtet werden. Kaufen Sie einfach ein kleineres Modell mit nur 45 cm statt 60 cm Breite.

    Besonders wichtig für kleine Küchen ist eine durchdachte Inneneinteilung der Schränke. In schlauchförmigen Räumen stellt man am besten alle Möbel und Geräte an einer einzigen Wand auf. Zur Grundausstattung gehören die Küchenspüle mit Unterschrank (90 cm), Arbeitsfläche mit Unterschrank (90 cm), Kochherd mit Backofen (60 cm), Abstellfläche für Töpfe mit Unterschrank (45 cm) und ein Kühlschrank beziehungsweise eine Kühl-Gefrier-Kombi (60 cm). Diese Kombination benötigt lediglich 3,45 m Stellbreite und bietet alles, was man braucht.

    Weiteren Stauraum baut man in Mini-Küchen am besten nach oben. Ein hoher Küchenschrank, der die gesamte Höhe des Raumes ausnutzt, birgt Platz für sämtliche Kleinigkeiten und dient als optimaler Vorratsschrank. Perfekt sind dabei Auszugsschränke, die im Unter- oder Hochschrank die Schranktiefe komplett ausnutzen. Apothekerschränke sind sehr komfortabel, weil man rundum einen guten Zugriff hat. Spülbürsten, Geschirrtücher und Schwämme hängt man am besten an Haken aus Holz oder Edelstahl auf.

    Überlegen Sie sich von Beginn an gut, wo sie was unterbringen und behalten Sie das Organisationssystem bei. Vermeiden Sie, Töpfe oder Backformen immer wieder in unterschiedliche Schubladen zu verfrachten. So läuft man schnell Gefahr, nichts mehr zu finden.

    Für Notizen, Einkaufszettel oder sonstige Unterlagen sollten Sie einen zentralen Sammelplatz haben, hierfür eignet sich zum Beispiel eine Magnetwand oder ein Korb, der in einer Schublade steht. Wer Ordnung hält, erleichtert die Arbeitsabläufe deutlich und macht es auch für andere Familienmitglieder leichter, sich in der Küche zurecht zu finden.

    Bei einer Familie mit mehreren kleinen Kindern kommen neben dem üblichen Geschirr und den Geräten auch noch Kindergeschirr und Babyfläschchen hinzu. Als Familie muss man etwa 250 Kilogramm an Küchenequipment verstauen können. Viel Stauraum ist da unverzichtbar.

    Für Kinder kann die Küche aber auch ein gefährlicher Ort sein. Heiße Kochplatten, Ecken und Messer bergen Verletzungsrisiken. Umso wichtiger ist es deshalb, Sicherungssysteme anzubringen. Zum Beispiel sind Induktionsherde die beste Wahl, was das Kochfeld angeht: Hier erhitzt sich nur der Topf, Kinder können sich also nicht verbrennen. Außerdem gibt es blockierbare Displays; Schränke und Auszüge mit Putzmitteln müssen auf alle Fälle abgeschlossen werden.

    E-Mail Magazin

    Sie interessieren sich für Alles rund ums Wohnen & Leben und wollen immer auf dem Laufenden bleiben? Sie möchten Inspirationen und Tipps für Ihren Lifestyle? - Dann abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter.

    Datenschutz
    Wir verwenden Ihre Daten nur, soweit es zur Durchführung des Newsletter-Services erforderlich ist. Aufgrund des Umfanges des Newsletter-Dienstes haben wir mit der Speicherung Ihrer Daten und dem Versand des Newsletters die Sparkassen-Finanzportal GmbH (Sparkasse.de), ein Unternehmen der Sparkasssen Finanzgruppe, beauftragt. Diese Firma hat sich verpflichtet, Ihre personenbezogenen Daten nicht an Dritte weiterzugeben. Sie können das Abonnement des Newsletters jederzeit beenden. Den entsprechenden Abmeldelink finden Sie in jeder Ausgabe unseres Newsletters.
    Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie hier.

    Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
    Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
    Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
    Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
    spot_img

    Instagram

    [borlabs-cookie id="instagram" type="content-blocker"]

    [/borlabs-cookie]

    Nicht verpassen