11.8 C
Düren
Sonntag, 19. September 2021
spot_img
More

    Diese 5 Fehler sorgen für unnötige Kosten beim Hausbau

    Der Traum vom Eigenheim – endlich kannst du ihn verwirklichen. Doch wer sich zu schnell in dessen Realisierung stürzt, droht über einige Fallstricke zu stolpern. Damit dir das nicht passiert, haben wir im Folgenden fünf unnötige Kostenfallen zusammengestellt.

    1. Alles in Eigenregie erledigen wollen

    „Das kann ja jeder“, denkst du und kaufst im Baumarkt für teures Geld Material und Werkzeug. Um dann am nächsten Tag doch einen Handwerker anzurufen. Schön und gut, wenn du ein paar Arbeiten selbst erledigen kannst. Aber hole dir wo es nötig ist professionelle Hilfe: so sparst du dir Zeit, Nerven und sinnlose Anschaffungen.

    2. Weniger ist mehr

    Ein Schrank da, drei Regale hier und klar brauche ich einen zweiten großen Esstisch – kann ja sein, dass ich mal viele Gäste bewirten muss. Nichts gegen gute Vorbereitung, aber bleibe realistisch: Der Reserveschrank im Flur oder die extra Regalbretter für Bücher, die du dir eventuell kaufen willst, müssen nicht sein. Fokussiere dich auf die wichtigen Dinge. Der Rest ergibt sich mit der Zeit.

    3. In kleinen Schritten

    Gerade wenn du Kinder hast oder der Nachwuchs auf dem Weg ist, kannst du auf den Gedanken kommen, dass irgendwann alle hier in diesem Haus zusammenwohnen werden. Warum also nicht gleich den Dachboden und den Keller zu kleinen Wohnungen mit Küche und Bad ausbauen? Zwar ein schöner Gedanke, aber in der ersten Phase wenig zielführend. Es kostet zu viel Geld und ist angesichts der Tatsache, dass viele Kinder als Erwachsene nicht unbedingt über die Familien-WG frohlocken, auch nicht erforderlich.

    4. Der beste Garten überhaupt

    Wenn schon Hausbau, dann auch richtig. Deshalb muss mein Garten natürlich über einen Teich und am besten auch über einen Pizzaofen verfügen. Und über eine große Grillstelle. Ach ja, ein Gewächshaus brauche ich auch unbedingt. Wer weiß, wofür das alles noch gut sein kann. Aber sofern du keinen grünen Daumen hast und du lieber Tiefkühlpizza isst als selbst den Teig zu kneten, alles Ausgaben, die du dir sparen kannst.

    5. Durchatmen beim Planen

    Gibt es etwas Ärgerlicheres, als sich verplant zu haben? Wenn das Bett dann doch zu groß für das Schlafzimmer ist und das Sofa nicht durch die Tür passt? Deshalb ist eine genaue Raumplanung für dich extrem wichtig. Die spart Kosten und schont die durch den Umbau ohnehin schon strapazierten Nerven. Atme also ab und zu mal durch und nimm die die Zeit, die Dinge mit einem frischen Blick zu betrachten.

    E-Mail Magazin

    Sie interessieren sich für Alles rund ums Wohnen & Leben und wollen immer auf dem Laufenden bleiben? Sie möchten Inspirationen und Tipps für Ihren Lifestyle? – Dann abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter.

    Datenschutz
    Wir verwenden Ihre Daten nur, soweit es zur Durchführung des Newsletter-Services erforderlich ist. Aufgrund des Umfanges des Newsletter-Dienstes haben wir mit der Speicherung Ihrer Daten und dem Versand des Newsletters die Sparkassen-Finanzportal GmbH (Sparkasse.de), ein Unternehmen der Sparkasssen Finanzgruppe, beauftragt. Diese Firma hat sich verpflichtet, Ihre personenbezogenen Daten nicht an Dritte weiterzugeben. Sie können das Abonnement des Newsletters jederzeit beenden. Den entsprechenden Abmeldelink finden Sie in jeder Ausgabe unseres Newsletters.
    Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie hier.

    Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
    Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
    Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
    Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
    spot_img

    Instagram

    Instagram

    Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
    Mehr erfahren

    Beitrag laden

    Nicht verpassen