24.2 C
Düren
Donnerstag, 17. Juni 2021
spot_img
More

    Urlaub zu Hause

    So wird dein Zuhause zur Urlaubsoase: Balkon, Veranda, Garten

    Im Hintergrund plätschert das Wasser, während dein Blick über das satte Grün der Umgebung streift. Wenn du dich jetzt irgendwo in der Toskana wähnst und den Chianti schon den Gaumen herabfließen spürst, dann müssen wir dich leider enttäuschen. Doch so schön kannst du es dir auch in deinem eigenen Zuhause machen. Wir zeigen dir, wie du dein Zuhause in eine Urlaubsoase verwandelst.
    Du brauchst im Grunde nur eine Sache, um dein Zuhause in dein persönliches Urlaubsparadies umzufunktionieren: etwas Platz. Wenn du einen Balkon, eine Veranda oder sogar einen Garten hast, dann stehen dir noch viel mehr Möglichkeiten zur Verfügung. Wenn du den zur Verfügung stehenden Platz geschickt nutzt, dann kommst du erst gar nicht in Versuchung in einen Flieger zu steigen oder stundenlang mit Auto oder Zug zu verreisen.

    „Bella Italia“ ruft: Die Toskana kommt zu dir nach Hause

    Typisch für die norditalienische Region sind die sanften Hügellandschaften mit ihren Weinbergen, den Olivenhainen sowie Zypressen und Pinien. Eine solche Bepflanzung kann auch schon bald bei dir gedeihen. Wenn du einen Garten hast, ist es also an der Zeit Weinreben oder ein, zwei Olivenbäumchen einzupflanzen. Diese kannst du auch in Pflanzkübeln halten – am besten in Naturstein oder Terracotta, um ein Toskana-Flair zu haben. Außerdem kannst du es dir so auch auf dem Balkon oder der Veranda gemütlich machen.

    Was braucht es außerdem, damit alles italienisch wirkt? Ganz klar, Kräuter. Rosmarin, Thymian, Basilikum oder Oregano müssen es mindestens sein. Die leckeren Kräuter duften nicht nur verführerisch, sondern sie sind geradezu unerlässlich beim Kochen. Wer würde ernsthaft behaupten, dass eine Tomatensauce ohne Oregano besser schmeckt als mit?

    Damit der Ausblick auch einen farblichen Akzent bekommt, dürfen Blumen nicht fehlen. Für die richtige Toskana-Atmosphäre eignet sich etwa die hellblaue Bart-Iris hervorragend. Dazu passen des Weiteren rosa Pfingstrosen oder weiße Madonnen-Lilien – so erhältst du eine schöne farbliche Mischung, die aus dem restlichen Grün deines Gartens hervorsticht.
    Kleiner Früchte-Tipp: An einer geschützten Stelle im Garten gedeiht ein Feigenbaum auch bei uns in der Eifel wunderbar. Dazu einen Streifen Parmaschinken und ein Gläschen Chianti – wer will da noch nach Italien?

    Strandurlaub zu Hause: Hier bringt dich niemand auf die Palme

    Zugegeben: Meer und Strand lassen sich eigentlich kaum in den eigenen Garten oder sogar auf den Balkon bringen. Aber mit etwas Kreativität und Phantasie geht auch das. Auch hier gilt: Mit einem Garten hast du viel mehr Möglichkeiten.Was nicht fehlen darf für dein Strandparadies sind Palmen und Strand. Während es verhältnismäßig einfach ist eine Palme einzupflanzen – im Zweifelsfall reicht es sie in einem Pflanzkübel zu halten, was auch den Vorteil hat, dass du sie je nach Lust und Laune umstellen kannst – wird es mit dem Strand etwas aufwändiger, aber nicht unmöglich.
    Dafür musst du zunächst von der gewünschten Sandfläche etwa zehn Zentimeter vom Boden abtragen. Die Grube bedeckst du nun mit Unkrautvlies (ist wasserdurchlässig) oder Teichfolie (ist wasserdicht), füllst sie dann mit dem Sand auf und verlegst an den Rändern Pflaster- oder noch besser Ziersteine. So wird der Sand nicht gleich vom ersten leichten Windhauch davongepustet. Dann heißt es nur noch: Sonnenliege raus, Cocktail in die Hand und Genießen!Gilt nur noch zu klären, wie das Meer in den Garten kommst. Hierfür kannst du entweder einen Badeteich anlegen oder einen Außenpool aufstellen. Ein Aufstellpool ist die schnellste und einfachste Variante, um im Garten dem Badeglück zu frönen. Wenn du es etwas aufwendiger haben möchtest, dann kannst du dir einen Pool einbauen oder einen Badeweiher anlegen lassen.

    Atmosphäre schaffen: Mit Licht, Klang und Melone

    Damit die richtige Urlaubsstimmung aufkommt, musst du für die richtige Atmosphäre sorgen. Indirektes Licht eignet sich hervorragend, um eine ruhige und entspannte Stimmung zu erzeugen. Das geht, indem du beispielsweise mit einem Spot Pflanzen oder auch die Hauswand beleuchtest. Oder verteile im Garten Bodeneinbauleuchten, die von unten durch die Pflanzen scheinen. Hervorragend passen auch Kerzen oder Fackeln.

    Natürlich darf die musikalische Untermalung nicht fehlen. Die Musik sollte dabei nicht die tragende Rolle spielen, sondern im Hintergrund vor sich hin plätschern. Dafür eignet sich beispielweise wunderbar italienische Musik oder gemütliche Gitarrenmusik mit Glockenspiel. Natürlich kann es auch AC/DC sein, je nach dem, womit du am besten deine Seele baumeln lassen kannst.

    Und das wichtigste dürfen wir nicht vergessen: Speis und Trank

    Natürlich kannst du Reibekuchen essen und dazu ein Pils trinken. Aber das kannst du sonst auch. Beim Urlaub zu Hause darfst du deshalb gerne zu den Gerichten greifen, die du auch im Urlaub essen würdest. Wie wäre es mit einem perfekten Kaffee in den Morgenstunden oder einem leckeren Aperitivo, um den Abend einzuläuten?

    Das gehört zu einem Aperitivo Italiano:
    • Honigmelone aufschneiden
    • ein paar Oliven und getrocknete Tomaten in eine Schüssel geben, eine Büffelmozzarella zerlegen und mit Basilikum aus dem eigenen Garten und feinem Olivenöl garnieren.
    • Dazu noch ein paar mit Parmaschinken umwickelte Grissini
    • Aperol Spritz oder Hugo.
    Urlaub zu Hause: Mehr als eine Übergangslösung

    Wichtig beim Urlaub zu Hause ist es, auch wirklich Urlaub zu machen. In anderen Worten: mach nichts und lass es dir gut gehen. Gönn dir ein langes und ausgiebiges Frühstück, verbringe den Tag in der Hängematte und schauen einfach mal so einen Film. Oder unternehme einen Spaziergang zum Schloss Burgau oder zum Stadtpark.

    Und vergessen wir nicht eine besondere Möglichkeit, die du zu Hause hast: Du kannst mehrere Urlaube in einen stecken. Am Vormittag bist du beispielsweise am Strand, um am Nachmittag durch einen Park zu schlendern während du am Abend zu italienischen Klängen ein Glas Rotwein mit Trüffel-Tagliatelle im Garten genießt. Denn am Ende stimmt es ja: Zuhause ist es doch am schönsten.

    spot_img

    Instagram

    Instagram

    Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
    Mehr erfahren

    Beitrag laden

    Nicht verpassen