14.3 C
Düren
Sonntag, 19. Mai 2024
spot_img
Mehr

    Von Rio de Janeiro an die Rur – Wohlfühloase bringt brasilianisches Flair nach Düren

    Susana de Jesus Bruno kommt aus Rio de Janeiro und ist um die halbe Welt gereist, um in Düren ein Wellness- und Massage Studio zu eröffnen. In Rio hatte sie ein Reisebüro geführt, um Touristen aus aller Welt zu zeigen, dass ihre Stadt noch mehr zu bieten hat als die weltweit bekannte Copacabana.

    Als sie 2007 Ihren späteren Ehemann kennen lernte, folgte sie ihm nach Düren und ließ sich zur Kosmetikerin ausbilden. Susanna arbeitete zunächst als Angestellte in verschiedenen Unternehmen, u.a. im Monte Mare in Kreuzau.

    Als sich ihr Unternehmer-Gen meldete, machte sie sich selbstständig. Zunächst war sie in der Dürener Innenstadt tätig, später an ihrem neuen Standort in der Nähe des Annakirmesplatzes in Düren. Bei ihrer Firmengründung wurde sie von der Wirtschaftsförderung des Kreises Düren unterstützt.

     

    Unser Lieblingsort: Welche Fähigkeiten braucht man, um sich selbstständig zu machen?

    Susana de Jesus Bruno: Man sollte vor allem lieben, was man tut. Man muss motiviert sein und sich trauen, diesen Schritt zu wagen. Die Familie muss dahinterstehen, man braucht Durchhaltevermögen und natürlich auch die nötigen Fachkenntnisse. Dazu zählt auch die Buchhaltung.

    Unser Lieblingsort: Was unterscheidet Ihr Angebot von anderen?

    Susana de Jesus Bruno: Ich habe versucht, in meinem Studio Time4Me eine gemütliche, aber auch moderne Wohlfühloase zu schaffen. Dafür habe ich verschiedene Elemente aus meiner Heimat miteinfließen lassen, aber auch Feng-Shui– Elemente integriert. Was mein Wellness-Angebot anbetrifft bin ich sehr breit aufgestellt und biete ein großes Paket an Leistungen. Von klassischen Kosmetikbehandlungen und Massagen über Fußpflege, bis hin zu ganzheitlichen Kosmetikangeboten, Cellulite-Behandlungen, Spezialmassagen mit Schröpfgläsern, apparative Therapien und vieles mehr. Im Besonderen meine Kosmetikbehandlungen gegen Vernarbungen und Pigmentstörungen kommen sehr gut an. Gerade jetzt in der kalten Jahreszeit bietet es sich an, mit diesen Therapien anzufangen, da die UV-Strahlung dann nicht so stark ist, wie im Sommer.

    Bei der männlichen Kundschaft sind die Sport- und Triggerpunkt-Massage sehr beliebt. Diese helfen gegen Schmerzen, die zum Beispiel durch Überbeanspruchung, Verletzungen oder Zerrungen sowie durch Muskelverspannungen nach Fehlhaltungen, entstehen. Aber auch immer mehr Männer legen Wert auf ein gepflegtes Äußeres und buchen Kosmetikbehandlungen wie z.B. Microneedling, um ihr Hautbild zu verbessern und frischer auszusehen. Alle meine Leistungen sind zertifiziert, was viele meiner Kund:innen schätzen.

    Unser Lieblingsort: Welche Institutionen haben Sie auf dem Weg zur Gründung unterstützt?

    Susana de Jesus Bruno: Ich habe im Vorfeld die Informationsangebote und -veranstaltungen der Wirtschaftsförderung genutzt, um mich vorzubereiten. Später hat mich meine Beraterin dabei unterstützt, meinen Businessplan zur geplanten Geschäftsgründung zu optimieren.

    Die Wirtschaftsförderung des Kreises Düren unterstützt Existenzgründer:innen auf vielfältige Weise. Es vermittelt Einblicke in alle Grundlagen und notwendigen Schritte einer Existenzgründung. Den Gründungssprechtag können Gründungsinteressierte nutzen, um in einem kostenfreien einstündigen Beratungsgespräch konkrete Fragen zu klären.

    Als ich alle Unterlagen beisammen hatte, bekam ich eine Anschubfinanzierung von der Sparkasse Düren. Diese war für mich sehr wichtig. Meine Beraterin hat mich zudem nach der Geschäftseröffnung weiter begleitet, was mir sehr geholfen hat. Außerdem haben mich mein Mann und mein Sohn sehr unterstützt.

    Unser Lieblingsort: Zum Abschluss: Welche Tipps können Sie Menschen geben, die planen sich selbständig zu machen und auch zukünftig erfolgreich sein wollen?

    Susana de Jesus Bruno: Besonders wichtig ist eine gute Vorbereitung mit den richtigen Partnern an seiner Seite. Bei mir waren das die Wirtschaftsförderung und die Sparkasse Düren, die mich umfassend beraten haben, z.B. welche Förderprogramme es gibt, aber auch welche bürokratischen Anforderungen erfüllt werden müssen. Natürlich ist eine Selbständigkeit auch mit viel Arbeit verbunden, das sollte jedem bewusst sein. Bei der täglichen Arbeit ist es wichtig, sich Feedback von den Kund:innen einzuholen, um auf die Bedürfnisse eingehen zu können. Außerdem bringt es neue Ideen und stellt die Zufriedenheit der Kund:innen sicher. Abschließend kann ich allen, die planen, sich selbständig zu machen, raten, mutig zu sein und an sich selber zu glauben!

     

     

     

     

    E-Mail Magazin

    Sie interessieren sich für Alles rund ums Wohnen & Leben und wollen immer auf dem Laufenden bleiben? Sie möchten Inspirationen und Tipps für Ihren Lifestyle? - Dann abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter.

    Datenschutz
    Wir verwenden Ihre Daten nur, soweit es zur Durchführung des Newsletter-Services erforderlich ist. Aufgrund des Umfanges des Newsletter-Dienstes haben wir mit der Speicherung Ihrer Daten und dem Versand des Newsletters die Sparkassen-Finanzportal GmbH (Sparkasse.de), ein Unternehmen der Sparkasssen Finanzgruppe, beauftragt. Diese Firma hat sich verpflichtet, Ihre personenbezogenen Daten nicht an Dritte weiterzugeben. Sie können das Abonnement des Newsletters jederzeit beenden. Den entsprechenden Abmeldelink finden Sie in jeder Ausgabe unseres Newsletters.
    Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie hier.

    Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
    Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
    Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
    Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
    spot_img

    Nicht verpassen