15.3 C
Düren
Freitag, 18. September 2020

Die Mitmachburg Nideggen – Mittelalter hautnah erleben

Ihre Sparkasse Düren stellt vor: Die Burg für Groß und Klein, für Jung und Alt. Besuchen Sie Burg Nideggen und tauchen Sie ein in die Ritterzeit
More

    Kreditflexibilität auf die smarte Art – ein Beispiel

    Die Finanzierung eines Eigenheims ohne oder fast ohne Eigenmittel erfordert findige Lösungen und ein gewisses Maß Flexibilität. Hier ein Beispiel: Ein junges Paar mit Kind kauft ein Haus für 400 000 Euro. Die Kaufnebenkosten betragen 46 000 Euro. Das Eigenkapital erschöpft sich in 30 000 Euro, das Familiennettoeinkommen beläuft sich 4500 Euro.

    Damit der Traum vom eigenen Hausbesitz nicht von vornherein „wg. nicht bezahlbar“ ad actagelegt wird, entschließt man sich zum Kombimodell aus Hauptdarlehen und Ratenkredit.

    Konkret: Das Baudarlehen beträgt 400 000 Euro, der Effektivzins 2,78 Prozent, die Zinsbindung 20 Jahre. Bei zwei Prozent jährlicher Tilgung kommt die Familie auf eine monatliche Rate von 1580 Euro.

    Den Zusatzkredit über 20 000 Euro bekommt die Familie zum Effektivzins von 5,79 Prozent. Er läuft über zehn Jahre. Die monatliche Rate beträgt 219 Euro. Sonderzahlungen sind jederzeit möglich.

    Die monatliche Gesamtbelastung unserer Beispielfamilie liegt damit in den ersten zehn Jahren bei 1799 Euro. Es gibt gute Gründe, warum diese Höhe auch dann beibehalten wird, wenn der Ratenkredit abbezahlt ist. Denn auf diese Weise kann die Restschuld nach 20 Jahren auf 157 000 Euro gedrückt werden. Bei einer Fortsetzung der ursprünglichen Hauptdarlehensrate von 1580 Euro bliebe die Restschuld mit 187 000 Euro auf deutlich höherem Niveau.

    Instagram

    Instagram

    Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
    Mehr erfahren

    Beitrag laden

    Nicht verpassen

    Wie man Betonböden dauerhaft beschichtet

    In Kellern und Garagen liegt in der Regel Estrich, ein glatter, harter Unterboden, der hierzulande meist aus Beton besteht, also aus Zement, Sand und...

    Die moderne Küche: dunkel, offen und industriell

    Früher waren Küchen einmal weiß, heute geht der Trend zu dunklen Küchen. Grau ist die neue Trendfarbe, statt Hochglanz haben Küchenmöbel heutzutage eher matte...

    Gut Holz: Sechs Regeln für das Bauen mit einem Material, das immer beliebter wird

    Die Lebensdauer und die Wohnqualität eines Holzhauses lassen sich schon die Wahl des Holzes beeinflussen. Die passende Holzart wählen Resistenzklassen geben Auskunft, wie widerstandsfähig...

    Bestand oder Neubau

    Schließen Sie die Augen und stellen sich Ihr Traumhaus vor! Was sehen Sie? Wenn sich vor Ihrem inneren Auge ein wild bewachsener Garten, Stuck...

    Zur Wohlfühl-Terrasse mit Feng Shui

    Die jahrtausendealte Harmonielehre Feng Shui aus China kann viel: Städteplanung, Landschaftsplanung, Hausgestaltung, Innenraumgestaltung, Garten-, Terrassen- und Balkongestaltung und vieles mehr. Es geht um Harmonie...

    So gelingt das Arbeiten im Homeoffice: Tipps vom Experten

    So gelingt das Arbeiten im Homeoffice: Tipps von den Experten der Sparkasse im Kreis Düren Die Hausschuhe an den Füßen, das Frühstücksbrot neben dem Rechner...