2.3 C
Düren
Mittwoch, 27. Januar 2021

Urlaub in Deutschland 2020: das In-Ding

Noch vor kurzem war nicht klar, ob 2020 unser Urlaub in Deutschland oder in Europa vielleicht komplett abgesagt wird. Nun schaut es wieder gut...
More

    Kreditflexibilität auf die smarte Art – ein Beispiel

    Die Finanzierung eines Eigenheims ohne oder fast ohne Eigenmittel erfordert findige Lösungen und ein gewisses Maß Flexibilität. Hier ein Beispiel: Ein junges Paar mit Kind kauft ein Haus für 400 000 Euro. Die Kaufnebenkosten betragen 46 000 Euro. Das Eigenkapital erschöpft sich in 30 000 Euro, das Familiennettoeinkommen beläuft sich 4500 Euro.

    Damit der Traum vom eigenen Hausbesitz nicht von vornherein „wg. nicht bezahlbar“ ad actagelegt wird, entschließt man sich zum Kombimodell aus Hauptdarlehen und Ratenkredit.

    Konkret: Das Baudarlehen beträgt 400 000 Euro, der Effektivzins 2,78 Prozent, die Zinsbindung 20 Jahre. Bei zwei Prozent jährlicher Tilgung kommt die Familie auf eine monatliche Rate von 1580 Euro.

    Den Zusatzkredit über 20 000 Euro bekommt die Familie zum Effektivzins von 5,79 Prozent. Er läuft über zehn Jahre. Die monatliche Rate beträgt 219 Euro. Sonderzahlungen sind jederzeit möglich.

    Die monatliche Gesamtbelastung unserer Beispielfamilie liegt damit in den ersten zehn Jahren bei 1799 Euro. Es gibt gute Gründe, warum diese Höhe auch dann beibehalten wird, wenn der Ratenkredit abbezahlt ist. Denn auf diese Weise kann die Restschuld nach 20 Jahren auf 157 000 Euro gedrückt werden. Bei einer Fortsetzung der ursprünglichen Hauptdarlehensrate von 1580 Euro bliebe die Restschuld mit 187 000 Euro auf deutlich höherem Niveau.

    Instagram

    Instagram

    Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
    Mehr erfahren

    Beitrag laden

    Nicht verpassen